Rechner: Zoll und Steuern nach Österreich berechnen

Hinweis: Dieses Tool berechnet die Einfuhrumsatzsteuer und den Zoll für Online-Bestellungen von China nach Österreich (und von anderen nicht EU-Ländern). Wenn du die Steuer und den Zoll für China-Bestellungen nach Deutschland berechnen möchtest, nutze bitte unseren Zoll-Rechner für Deutschland.

Bitte gib für die Berechnung von Einfuhrzoll und Einfuhrumsatzsteuer in unserem Tool den Rechnungsbetrag deiner China-Bestellung in Euro inklusive Versand nach dem Schema XX.YY (durch Punkt getrennt) an. Liegt dir nur der Dollar-Betrag oder eine andere Währung vor, musst du ihn im Vorfeld auf Basis der aktuellen Zollwertkurse des österreichischen Zolls umrechnen.

Zoll und Steuern für Bestellungen nach Österreich berechnen:

Unser Tool gibt Privatpersonen Aufschluss, mit welchen Kosten für Zoll und Einfuhrsteuer sie bei einer Bestellung im Ausland (Nicht-EU) zu rechnen haben.

  • Einfuhrumsatzsteuer und Zollkosten in Österreich:
    Bitte mit Punkt trennen (XX.YY)
  • Voraussichtliche Einfuhrumsatzsteuer und Zollkosten:
  • - Die Berechnung von Zoll und Einfuhrsteuer erfolgt ohne Gewähr -

Hinweis zur Berechnung der Zollgebühren für Österreich

Da sich die Vielzahl der Warengruppen kaum abbilden lassen und das Steuersystem für den Import von Waren sehr umfassend ist, sollten die Ergebnisse als grobe Richtwerte gesehen werden. Bei der Erstellung unseres Einfuhrsteuer-Rechners haben wir darauf geachtet, im Zweifelsfall die Zollgebühren innerhalb einer Warengruppe am höchsten Maximum anzusetzen. Daher ist in den meisten Fällen davon auszugehen, dass die finalen Zollgebühren den ausgegebenen Betrag nicht überschreiten. Dennoch können wir nicht dafür garantieren, dass Zollkosten möglicherweise doch höher ausfallen.
Stand der Daten unseres Zoll-Rechners ist der 10.01.2015. Als Quelle unserer Berechnung haben wir die Tabelle der Einfuhrabgabensätze des deutschen Zolls herangezogen, als EU Staat gelten diese auch für Österreich. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Suchbegriffe zu diesem China-Shop:

  • zollgebühren österreich
  • einfuhrumsatzsteuer österreich
  • zoll rechner österreich
  • zoll österreich
  • österreich zoll rechner
  • zollkosten österreich
  • zollgebühren österreich rechner
  • zollgebühren rechner österreich
  • zoll österreich berechnen
  • zollgebühren österreich berechnen

15 Gedanken zu „Rechner: Zoll und Steuern nach Österreich berechnen

  1. peter

    hab mal display für mein handy bestellt display hat 26 euro gekostet.. wurde per DHL bestellt.. am ende musste ich ca 80 euro bezahlen da DHL zollgebühr bearbeitungsgebühr und lagerkosten verrechnet hatte…………………was sagt ihr dazu =?

    Antworten
  2. Lukas Pichelmann

    Wenn ich mir meine tante eine Drone im Wert von ca. 945€ aus Amerika per Post schicken will. Wie hoch ist der Zoll?

    Antworten
  3. Chilli

    Hallo,
    Wenn ich allgemeiner Abgabensatz auswähle, sind es plötzlich 23,5% Umsatzsteuer.
    Das kann doch nicht stimmen, oder?
    Chilli

    Antworten
  4. Johann Hörandner

    Möchte eine Wärmepumpe zur Heizung aus China privat importieren kostet ca 1500USD
    Wiehoch ist Zoll und Einfuhrsteuer?

    Antworten
  5. Vanessa B.

    Wird der gesamte Rechnungsbetrag inklusive der Versandleistung zur Berechnung herangezogen, oder der tatsächliche Warenwert.

    Zu dem würde es mich interessieren, worunter Metallschuppen und Ringe (für Scalemaille und Chainmaille) fallen?

    Antworten
    1. admin Artikelautor

      Hallo Vanessa,
      es ist immer wert Wert inkl. Versandkosten. Schlaue Händler würden, wenn dies nicht so wäre, exorbitante Versandkosten für nahezu kostenlose Ware anbieten. Der Staat ist hier schlau genug 😉
      Bezüglich der Warengruppen bei Unsicherheit am besten an den Zoll direkt wenden.

      Antworten
  6. Laksi

    Achtung,

    damit es anderen nicht so passiert wie mir, ich hatte einen Rechenfehler:

    Bestellte Ware in China: 2 x Powerbank, á € 12,50
    Einfurhsteuer erst ab € 22,- , also keine weiteren Gebühren für meine Bestellung.
    Leider war mein Gedankengang falsch.

    Richtig:
    2 x 12,50 = Warenwert gesamt 25,- (eindeutig über der Einfuhrsteuergrenze von € 22,-),
    also zusätzlich 20% Einfuhrsteuer = 5,-
    und zusätzlich 10,- Nachnahmegebühr für die Post (eine Selbstverzollung und Abholung beim Zollamt in Wien ist nicht mehr möglich !)

    Alles in allem habe ich also € 40,- bezahlt !
    Hätte ich aber die 2 Powerbanken nicht mit einer Bestellung, sondern mit 2 Einzelbestellungen bestellt wäre ich ohne Zusatzkosten davongekommen. (Produkte waren versandkostenfrei!).

    Antworten
  7. Melissa-Sue

    Also ernsthaft, man muss was doppelt bezahlen plus MwSt?????? also ich hab ein warenwert von 94.50€ gehabt , habs natürlich schon vorher bezahlt gehabt und jetzt darf ich plus der rechnung 113,40€ bezahlen nochmal also doppelt, doppelt, – doppelt???? das ist eine frechheit weil mein Packet liegt beim zoll und das is natürlich der aktuelle FALL…… und ich bin stinksauer

    Antworten
    1. Matthias

      Wenn du etwas doppelt bezahlen musst dann hast du dich schlichtweg nicht informiert. Selbst schuld. Es gibt eben gewisse Warengruppe die man nicht importieren sollte. U.a. Tabak, da ist eben die Steuer sehr hoch. (Nicht ohne Grund)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.