Frage von
1 Beantwortung

Uhren aus China

Wie ist es eigentlich mit Uhren. Mir hat ein Hersteller einer super Angebot gemacht. Ich bekomme 264 Uhren für 318€ der Versand beträgt 102€. Ich bin halt eine Privatperson die sich mit Uhren Verkauf das Taschengeld immer so bisschen aufgebessert hat. Wenns hoch kommt mache ich 50€ im Monat. Und jetzt habe ich so ein Angebot bekommen. Ich habe davor immer nur maximal 12 Uhren pro Bestellung geholt und hatte nie Probleme mit dem Zoll. Was wäre in diesem Fall das schlimmste was auf mich zu kommen könnte? Nur die normalen Gebühren oder iwie ne Strafe wegen der "Großen" Menge obwohl das ja keine groß Menge ist. Behaupte ich zu mindest. 500 aufwärts sind Großmengen meiner Meinung nach. Vielleicht sehen die das schon als gewerblich. Bitte um euren Rat.

Kommentar von admin (Gast)
 

Hallo Kaplan,

deinen Ausführungen zufolge ist dein Uhren-Import leider gewerblich auszulegen. Hier sprechen sowohl Menge als auch der Verkauf der Uhren für. Der Zoll würde mit hoher Wahrscheinlichkeit eine gewerbliche Tätigkeit annehmen. Leider können wir zum gewerblichen Import nur bedingt Auskunft geben. Am besten direkt den deutschen Zoll kontaktieren: www.zoll.de

Deine Antwort

 
 
 
 

Deine Bewertung und Erfahrung

 
 

Registrierung

Neues Benutzerprofil erstellen