Frage von
1 Beantwortung

Wieso Kapitalbereitstellungsprovision?

Sehr aufschlussreich :)

Die Einfuhrumsatzteuer sind nicht nur die 19%, oder? Was wird da noch mit hinein gerechnet?

Ich hatte vor einer Weile drei Sachen auf einer Website gekauft, wovon zwei aus China kamen (das andere aus Südkorea), Gesamtbetrag war 66 und die Einfuhrumsatzsteuer hat dann überraschende 25,45 Euro betragen (+ Kapitalbereitstellungsprovision die Hälfte des Warenwertes...). Kommt der Betrag womöglich zu Stande, weil ein Teil aus Korea und ein Teil aus China kommt oder wie rechnet es sich zusammen?

Wenn du Frage zu speziell ist, auch nicht schlimm, es interessiert mich nur, weil es mich damals schon ein bisschen geärgert hat mehr als die Hälfte des Warenwertes drauf zuzahlen.

Kommentar von Christian Hopf (Gast)
 

Wenn die Ware mit DHL-EXPRESS geliefert wurde: DHL verlangt eine Gebühr von 2% aber mindestens 10 Euro (+ Steuern = 11,90 Euro), weil die für dich die Verzollung übernehmen und in Vorkasse treten. Diese Gebühr = Kapitalbereitstellungsprovision kann man aber auch umgehen. Nähere Angaben ertielt der Zoll.

Vorab kannst du auch mal ne Suchmaschine (Google) benutzen. Die ganze Prozedur finde ich aber ziemlich umständlich und lohnt auch nur, wenn du regelmäßig Ware in Japan, China, etc. bestellst.

Deine Antwort

 
 
 
 

Deine Bewertung und Erfahrung

 
 

Registrierung

Neues Benutzerprofil erstellen