Profilbild von MutzurfreienMeinung
Erfahrung mit "AliExpress" von
Keine Reaktionen
55
5 von 5 Sterne AliExpress Erfahrung

Kaufe dort sehr gern

Das Fazit zuerst: Wer gerne um kleines Geld einkauft ist dort gut bedient. Wer gerne mehr für den gleichen Artikel ausgibt, möge auf Amazon kaufen. Die Produkte sind die Gleichen.
Ich hatte noch nie Probleme beim shoppen auf Ali. (Stimmt nicht ganz, mein allererster Einkauf war ein Reinfall, aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich am Besten.) - Siehe meine andere Rezension hier.
Mit der Zeit bekomme ich ein Gespür dafür, wie man am Besten mit den Verkäufern auf der Plattform umgeht.
Wichtig ist immer freundlich zu bleiben, auch wenn mal was nicht passt.
Um mir das Shopping dort zum Vergnügen zu machen, habe ich mich im Netz ein bisschen eingelesen, was Chinesen mögen und was nicht. Oberstes Gebot dabei: Beschuldige NIEMALS den Verkäufer etwas falsch gemacht zu haben !!!
In einer Rezension hier weiter unten steht, dass der Käufer "stur mit Strg-V immer dieselbe Frage stellt" - DAS ist mit Sicherheit der FALSCHE Weg, wie man mit den Sellern umgeht!
Chinesen mögen es nämlich gar nicht, wenn Sie ihr "Gesicht" verlieren. Das ist im Umgang mit Chinesen sehr wichtig. Wenn mal etwas nicht passt oder etwas fehlt, einfach auf "contact seller" klicken, bevor man ein negatives Feedback hinterlässt.
Eine gute Fragestellung wäre dann in etwa folgendes: "Könnte es vielleicht sein, dass auf dem Postweg etwas verloren gegangen ist?" - In Englisch in etwa so: "Could it be that something has been lost in transit?"
So beschuldigt man nicht den Verkäufer etwas falsch gemacht zu haben, sondern man stellt in den Raum, dass vielleicht etwas passiert ist, auf das der Verkäufer keinen Einfluss hat. Diese Vorgehensweise ist wichtig und richtig im Umgang mit Chinesen.
Wenn man das Problem auf diese Art umschreibt, und dabei darauf acht gibt immer super-höflich zu sein, wird der Verkäufer in der Regel sofort Ersatz nachsenden.
Das Feedback gebe ich immer erst dann ein, wenn ich alles habe was ich bestellt habe, und alle Probleme zu meiner Zufriedenheit gelöst sind. Es besteht daher für mich auch NIE ein Grund für ein negatives Feedback.
Die 5 Sternchen beim Feedback sind wichtig für die Seller, und ich habe auch nie einen Grund, warum ich dies nicht tun sollte.
Mir ist natürlich schon vor dem Kauf klar, dass insbesondere Maschinen mit beweglichen Teilen zuerst bei Ankunft zerlegt werden müssen, um sämtliche Produktionsspuren auszubessern, Kugellager mit High-End-Öl zu schmieren (KEIN WD40 !!! Das ist kein Öl, sondern ein Rostlöser ! Das macht das Gegenteil von dem, was man will !!!), Spuren der CNC-Drehmaschine/Fräse zu egalisieren (mit 2000er Schleifpapier und einem Tropfen Öl drauf), Klingen zu polieren und nachzuschleifen, etc.
Wer es also emotional verkraftet, dass man ein neues Gerät erstmal nacharbeiten muss, kann dort für wirklich kleines Geld super Geräte kaufen, die es teilweise gar nicht auf dem Europäischen Markt gibt !
Ich kann hier nur über technische Geräte bzw. Maschinen sprechen, da dies das Einzige ist, was mich interessiert. (Künstliche Fingernägel brauch ich eben eher nicht ;)
Auch sollte jedem klar sein, dass ein Schweißgerät zb für unter 100$ kein Schweißgerät ist, sondern ein "wie verbrutzel ich mein Werkstück am Besten". Das selbe Teil kostet aber hier im Baumarkt um die Ecke gleich 400-500€, und ist der gleiche Mist.
Man muss also abschätzen können, wie viel ein ordentliches Gerät kosten darf, um ein ordentliches Gerät zu werden. ;)
In diesem Sinne: Augen auf und Hirn einschalten! - Dann wird alles gut!

Deine Antwort

 
 
 

Deine E-Mail bleibt privat und dient ausschließlich zu deiner Identifizierung.

* Pflichtfelder

Registrierung

Neues Benutzerprofil erstellen